Was wir uns fürs Fußballjahr 2013 wünschen

2012 war aus fußballerischer Sicht ein Jahr mit vielen schönen Momenten, aber auch mindestens zwei ganz bitteren Niederlagen. Für das nun angebrochene 2013 wünschen wir uns zur Entschädigung unter anderem endlich einen internationalen Titel.

Es kann nur bergauf gehen

DeutschlandAuch Fans, die sich nicht zur Anhängerschaft des FC Bayern zählten, fühlten mit dem renommierten deutschen Club mit, als dieser eine traumatische Niederlage einstecken musste. Es war die historische Chance, im eigenen Stadion und vor heimischer Kulisse die begehrteste Trophäe des Clubfußballs zu ergattern. Zumal mit dem FC Chelsea ein Gegner antrat, der nicht gerade zu den Favoriten zählte und keine gute Saison gespielt hatte. Doch Fußball hat seine eigenen Gesetze und so verloren die Bayern nach unglücklichem Spielverlauf im Elfmeterschießen. Etwa einen Monat später schied Deutschland bei der Europameisterschaft im Halbfinale gegen Italien aus, sodass wieder nichts aus dem großen Traum des Titels wurde.

Hat das Warten ein Ende?

Damit das Leiden endlich ein Ende hat, muss für den deutschen Fußball endlich wieder mal ein internationaler Titel her, am besten gleich in diesem Jahr. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, so konnten erstmals seit knapp zehn Jahren wieder drei deutsche Teams in der Königsklasse überwintern. Bayern, Dortmund und Leverkusen stehen auch im Achtelfinale vor lösbaren Aufgaben, sodass ein Weiterkommen durchaus denkbar ist. Bis zum Finale ist es allerdings ein weiter weg. Gleiches gilt auch für die Europa League. Hier haben gleich vier Clubs die Runde der letzten 32 erreicht und können sich durchaus Chancen ausrechnen, auch diese zu überstehen. Auch über den Europa-League-Titel, der unter anderem Namen zuletzt 1997 gewonnenen werden konnte, würden wir uns wirklich mal wieder freuen.

Daumen drücken für Miro Klose

Wirklich zu gönnen wäre ein Titel auch Miroslav Klose. Der Nationalstürmer, der unter anderem für sein Fairplay und seinen herzensguten Charakter bekannt ist, verdient seit 2011 in Italien sein Geld. Allein in dieser Saison hat er bereits zehn Tore erzielt und steht mit seinem Club Lazio Rom derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Dass er den Scudetto, die italienische Meisterpokal, gewinnt, ist damit nicht ausgeschlossen. Obwohl das Team nur drei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer hat, liegen die Wettquoten bei 1:10 und sind damit vergleichsweise hoch für ein durchaus wahrscheinliches Ereignis. Bei Wettbonus kann man seinen guten Riecher unter Beweis stellen und einen beliebigen Einsatz auf Lazios Meisterschaft setzen. Natürlich können auch sämtliche andere Ergebnisse aus der Serie A und anderen Ligen getippt werden. Klose hat außerdem in diesem Jahr die gute Chance, bester Torschütze in der Nationalmannschaft zu werden. Nur noch zwei Länderspieltörchen fehlen, bis er Gerd Müllers Rekord von 68 Toren überboten hat.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*